Transcripts

Sendung vom 14. Oktober 2021: Interview Daniel Sager / Film "Hinter den Schlagzeilen"

Das Thema der heutigen Sendung: Pressefreiheit, Aufklärung, Qualitätsjournalismus.

Ganz aktuell anlässlich der derzeitigen Situation in Österreich habe ich dazu ein Interview, das mir Daniel Sager gegeben hat, 36jähriger Dokumentarfilmer und Regisseur, sein Kinofilm "Hinter den Schlagzeilen" ist gerade in den Kinos angelaufen, steht auf der Shortlist für den Deutschen Filmpreis und war der Eröffnungsfilm des Dokfilm-Festivals in München.

Stichworte:

  • Ibiza-Video
  • Investigativjournalismus
  • die Rolle von Qualitätsjournalismus, der das Rückgrat einer Demokratie ist

Zum Nachlesen hier klicken für pdf Sendungs-Transcript (deutsch). 


Sendung vom 9. September 2021: Ignoranz und Krieg.

Wir stolpern ignorant durch unser Leben, um uns nicht dem stellen zu müssen, was notwendig ist: ein Umdenken.

Ich biete Hinweise, Denkanstöße und auch eine neue Herangehensweise an das Nachdenken über unser Leben, unseren Planeten und unser Menschsein. Dazu habe ich die Themen: Ignoranz, Umwelt und Krieg.

Und Afghanistan.

Ich lasse Derrick Jensen zu Wort kommen, ihr hört von Roger Willemsen, von Barack Obama, von Steven Pinker, von Sasha Filipenko ... und von anderen. 

Zum Nachlesen hier klicken für pdf Sendungs-Transcript (deutsch).


Sendung vom 12. August 2021: Das Massaker in Kathmandu vor 20 Jahren.

Inhalte der Sendung: 

  • die Lebensaufgabe jedes einzelnen 
  • Versuch und Irrtum 
  • Verrotten und Verfaulen 
  • Zerfall von Zivilisationen 
  • Und: das Massaker an der Königsfamilie in Kathmandu 

Was geschah 2001 in Nepal wirklich? Ungereimtheiten häuften sich in den offiziellen Berichten.  Ähnliches geschah auch beim Mord an JFK, dessen unzulängliche Aufklärung Oliver Stone in seiner neuen Doku "JFK Revisited" schildert. Wir werden mit Halbwahrheiten oder schlichtweg Lügen gefüttert. 

Zum Nachlesen hier klicken für pdf Sendungs-Transcript (deutsch).

Foto: Buch "Love and Death in Kathmandu. A Strange Tale of Royal Murder" von Amy Willesee und Mark Whittaker


Sendung vom 8. Juli 2021: Unser Alltagsleben ist nichts anderes als moderner Kolonialismus.

Der konsumorientierte Lebensstil des Globalen Nordens beruht auf Landraub, Ausbeutung in Billigländern, Kinderarbeit, Rohstoff-Kriegen. Dieses Modell aufrecht zu erhalten gelingt nur, indem moderner Kolonialismus betrieben wird. Und inzwischen ist es eindeutig, dass unsere imperiale Lebensweise sich in einer latenten Krise befindet: Naturkatastrophen, ökologische Tragödien, Migration. Die zunehmende weltweite Ungleichheit kann nur verändert werden, wenn große und profitträchtige Sektoren der Wirtschaft grundlegend und vollständig transformiert werden.

In der Juli-Sendung "last exit" ein Auszug aus "Von A wie Arbeit zu Z wie Zukunft" vom Periskop-Kollektiv für solidarischen und ökologischen Wandel.

Zum Nachlesen hier klicken für pdf Sendungs-Transcript (deutsch).


Sendung vom 10. Juni 2021: Robert Hunziker kommentiert den Bradshaw-Report

Bösewicht CO2? Klimaskeptiker sagen, dass der Anteil an CO2 in der Atmosphäre viel zu gering ist, um derart katastrophale Auswirkungen zu haben, wie sie vorausgesagt werden. In unserer Erdatmosphäre hat Kohlenstoffdioxid nur einen verschwindend kleinen Anteil von rund 0,038 Volumenprozent. Und so wenig CO2 soll bewirken, dass wir Menschen in unserer Existenz bedroht sind? Ja, sagt der Wissenschaftler Corey Bradshaw in einem fundierten Bericht, der dieses Jahr veröffentlicht wurde. Der Umweltjournalist Robert Hunziker hat den Bradshaw-Bericht kommentiert, hier erstmals in Deutsch für euch.

Zum Nachlesen hier klicken für pdf Sendungs-Transcript (deutsch)

Click here for pdf / full English translation of broadcast transcript

hier klicken für Robert Hunzikers Artikel

hier klicken für den Report von Corey Bradshaw et al 


Sendung vom 13. Mai 2021: Exklusiv-Interview Julia Barnes / Film "Bright Green Lies" 

Anlässlich der Premiere von Julia Barnes' neuem Films "Bright Green Lies" habe ich exklusiv im deutschen Sprachraum ein Interview mit der 24jährigen preisgekrönten Dokumentarfilmerin geführt. Julias neue Doku basiert auf dem gleichnamigen Buch von Derrick Jensen, Lierre Keith und Max Wilbert und untersucht den Wandel der Mainstream-Umweltbewegung, von ihrem ursprünglichen Anliegen, die Natur zu schützen, zu ihrer aktuellen Besessenheit, eine nicht nachhaltige Lebensweise zu fördern. Der Film entlarvt die Lügen hinter der Vorstellung, dass "grüne" Technologien uns vor dem Klimawandel retten. Um die drängendsten Probleme unserer Zeit anzugehen, müssen wir über die technologischen Mainstream-Lösungen hinausblicken und tieferliegende Fragen darüber stellen, was sich ändern muss.

Click here for pdf / full English translation of transcript

Das Interview ist in Englisch, hier klicken für die deutsche Übersetzung.

Hier klicken zum Film "Bright Green Lies"

Hier klicken zum Buch "Bright Green Lies"


Sendung vom 8. April 2021: Das unlösbare Rätsel der unbeantwortbaren Corona-Fragen. 

Wir werden massiv mit Virus- und Pandemie- und Maßnahmen-Informationen aus den verschiedensten Richtungen bombardiert. Die einen sagen dies, die anderen sagen das. Experten formieren sich im line-up vor Kameras und Mikrophonen, Rechtsdenker, Linksdenker, Querdenker überbieten sich in den sozialen Medien, ein Staffellauf der Meinungsbildner. Und wir Informations-Konsumenten sind mit diesen einander widersprechenden "Tatsachen" schlichtweg überfordert. Wie geht man damit um, dass es auf Fragen keine Antworten gibt, keine Erklärungen, nichts, das einem absolute Stabilität oder Sicherheit gibt?

hier klicken für pdf-Transcript


Sendung vom 11. März 2021: Weltfrauentag / Noor Inayat Khan und Felicitas Guerrero

Anlässlich der Woche des Weltfrauentages habe ich keine Porträts von berühmten Frauen, die unsere Zeit und unser Leben geprägt haben, sondern ich erzähle euch von zwei hierzulande völlig unbekannten, aber dennoch außergewöhnlichen Frauen, die ihren Last Exit gesucht haben, ihren Weg gegangen sind, auch wenn der grausam geendet hat.

Ich werde euch über Noor Inayat Khan berichten, Geheimagentin im 2. Weltkrieg, sie musste für ihre politische Überzeugung in den Tod gehen.

Und ihr werdet über Felicitas Guerrero hören, reich und schön, sie ist vor 150 Jahren ermordet worden, für ihre Überzeugung, nicht den zu heiraten, den sie sollte, sondern den, den sie liebte.

Noor und Felicitas. Zwei sehr unterschiedliche Frauen, die keine Weltgeschichte geschrieben haben, aber ihr Leben in der Weltgeschichte gelebt haben, in ihrer Zeit, mit tragischem Ausgang.

hier klicken für pdf-Transcript


Sendung vom 11. Februar 2021: Dalai Lama & Greta Thunberg. Und noch viel mehr.

Was hat sich im beginnenden Jahr zum Thema Klima getan? Einiges:

  • Der Dalai Lama und Greta Thunberg haben eine online-Konferenz abgehalten
  • Zeitgleich sind 5 Kurzfilme über die Klima-Situation gratis veröffentlicht worden, gesprochen von Richard Gere: "Climate Emergency Feedback Loops".
  • Die Klima-Warnung "Scholars Warning" - inzwischen schon von 500 internationalen Wissenschaftlern unterzeichnet - hat ein breites Echo gefunden.
  • Noam Chomskys neues Buch "Rebellion oder Untergang" ist erschienen.
  • Bruno Davids Buch "Im Morgengrauen der sechsten Massenvernichtung, wie wir die Erde bewohnen" wurde veröffentlicht.
  • Und immer mehr kompetente Menschen sprechen darüber, dass Virus-Erkrankungen mit dem globalen zivilisatorischen Lebensstil zusammenhängen.

hier klicken für pdf-Transcript


Sendung vom 10. Dezember 2020: "Bright Green Lies" & "Scholars Warning"

Weihnachtlicher Konsumrausch, während die Erde an den Abgrund manövriert wird.

Das Buch "Bright Green Lies", geschrieben von Derrick Jensen, Lierre Keith und Max Wilbert, entlarvt die Lügen der sogenannten Grünen Technologie. Exklusiv für "last exit" vor dem offiziellen Erscheinungstermin im März 2021 hier besprochen, mit persönlichem live-statement von Derrick Jensen.

"Scholars Warning on Risk of Societal Collapse": Eine Gemeinschaft von 250 hochrangigen Wissenschaftlern hat diese Woche einen Aufruf an alle Entscheidungsträger publiziert, die Möglichkeit eines globalen Zusammenbruchs unserer Zivilisation öffentlich anzuerkennen und zu diskutieren.

hier klicken für pdf-Transcript


Sendung vom 12. November 2020: Robert Hunziker sagt, der WWF-Living-Planet-Report ist ein "Dying Planet Report".

Die Natur wird von der Zivilisation in einem noch nie zuvor gesehenen Maße zerstört. Die globale Tierwelt befindet sich im freien Fall, sagt der vor kurzem vom WWF veröffentlichte "Living Planet Report 2020". Die Population von Säugetieren, Vögeln, Fischen, Amphibien und Reptilien ist seit 1970 weltweit um 68 Prozent zurückgegangen.

Umweltforscher Robert Hunziker bezeichnet den Bericht als "The Dying Planet Report". In seiner für die Sendung "Last Exit" zur Verfügung gestellten Publikation übt er heftigste Kritik am derzeitigen System und fordert radikales Umdenken. Und radikales Handeln. 

hier klicken für pdf-Transcript


Sendung vom 10. September 2020: Jem Bendells Wegweiser durch die Klimakatastrophe - "Deep Adaptation"

Die Corona-Krise hatte die Klimakrise aus der öffentlichen Diskussion gedrängt. Heute rücke ich sie wieder in den Mittelpunkt, und zwar mit Dr. Jem Bendells Veröffentlichung "Deep Adaptation. Ein Wegweiser, um uns durch die Klimakatastrophe zu führen"

Nehmt bitte das, was ich in der heutigen Sendung sage, nicht als erschreckendes Weltuntergangsszenario, sondern als Inspiration, über das Leben nachzudenken und das wertzuschätzen, was wir in uns haben, nämlich Kreativität, Ideenreichtum, ein unglaubliches Potential, um uns weiterzuentwickeln und Lösungen zu finden, die wir noch gar nicht kennen. Das funktioniert, wenn wir uns nicht verleiten lassen, irgendwelchen Parolen, Dogmen oder Führern zu folgen, die uns zu ihren Zwecken manipulieren und entmündigen.

Eine Meinung ist niemals ein Endpunkt, auf dem man sich ausruhen kann. Eine Meinung ist ein Entwicklungsprozess, der das ganze Leben lang anhält.

hier klicken für pdf-Transcript


Sendung vom 11. Juni 2020: Exklusiv-Interview Jeff Gibbs "Planet of the Humans"

Die Dokumentation "Planet of the Humans" von Jeff Gibbs übt harsche Kritik an der weltweiten Umweltzerstörung und an der so genannten "Grünen Energie". 

Der Film wurde zum diesjährigen Earthday im April gratis online gestellt, bis er nach ein paar Wochen aus obskuren Gründen gesperrt wurde. Innerhalb dieser kurzen Zeit wurde die Doku über 8 Millionen Mal angesehen.

Ich beleuchte im Gespräch mit Jeff Gibbs die Hintergründe der Sperrung und die Frage, warum die Menschheit das Recht zu haben glaubt, den Planeten derart auszubeuten. "Wenn wir so weitermachen, zerstören wir uns selbst", sagt Jeff Gibbs im Interview. 

Nach Rechtsstreitigkeiten ist der Film nun wieder online. 

hier klicken für pdf-Transcript


Sendung vom 13. August 2020 : Sofia Pineda Ochoas Doku "Endgame 2050"

Meine Aussage in der heutigen Sendung ist - trotz traumhaftem Sommer-Ferienwetter - ernüchternd und schlicht: Wir befinden uns mit unserer Zivilisation im Endgame, im Endspiel gegen einen Gegner, der uns vernichtet. Und der Gegner sind wir selbst. Es gibt keinen leichten Hack, dieses "Spiel" zu gewinnen. Wir sind an einem Scheideweg angelangt.

Die mediale Welt hält uns nach wie vor im Virus-Pandemie-zweite-Welle-Impfstoff-Impfzwang-Masken-Demonstrations-Meinungsfreiheits-Bürgerrechts-Hype fest und wir werden vollkommen davon abgelenkt, dass die Zivilisation unsere Erde zerstört.

Die Situation, in der sich der Planet befindet, ist eine höchst besorgniserregende. Das sagt die Biochemikerin Dr. Sofia Pineda Ochoa in ihrem soeben veröffentlichten Film "Endgame 2050".

hier klicken für pdf-Transcript